FAQ – Häufige Fragen

Allgemein

• Wie sehr macht ein Shooting Spass?
• Wie lange dauert ein Shooting?
• Was ist der Unterschied zwischen Rohdaten und professioneller Bildbearbeitung?
• Werden meine Bilder veröffentlich?
• Wie bezahle ich?
• Abmeldung/Verhinderung

 

Bewerbungsfotos

• Was soll ich für ein perfektes Bewerbungsfoto anziehen?
• Mit oder ohne Brille auf das Foto?
• Soll ich auf einem Bewerbungsfoto lachen, neutral oder sogar ernst schauen?
• Ich habe unreine Haut, Augenringe, eine Narbe im Gesicht. Kann man dies „photoshoppen“?
• Wie lange warte ich auf mein Bewerbungsfoto?
• Wie erhalte ich mein Foto?
• Was darf ich mit meinem Bildern machen?


 Allgemein

Wie sehr macht ein Shooting Spass?

Sehr! Egal ob Bewerbungsfotos, Portraitsession oder L-Style Shooting, mit mir zu arbeiten macht auf jeden Fall Spass. Dabei ist es mir vorallem wichtig, dass du dich bei mir wohl fühlst. Daher beginnen wir jedes Shooting mit einem Getränk und kurzem Kennenlernen. So können wir gemeinsam besprechen was du dir vorstellst und wie wir dies zusammen umsetzen können.

zum Anfang

Wie lange dauert ein Shooting?

Bring zum Shooting genug Zeit mit! Neben der Zeit zum Fotografieren (diese findest du auf den Preislisten für Privatkunden & Bewerbungsfotos) suchen wir auch gemeinsam deine Wunschmotive aus. Hierzu benötigen wir zusätzlich eine gute halbe Stunde. Solltest du zusätzlich ein professionelles Make-up und Hairstyling gebucht haben, solltest du für dieses ebenfalls noch eine Stunde zusätzlich einrechnen.

zum Anfang

Was ist der Unterschied zwischen Rohdaten und professioneller Bildbearbeitung?

Unter Rohdaten verstehe ich Fotos, welche direkt aus der Kamera kommen und durch mich auf Weissabgleich, Helligkeit und Kontrast optimiert wurden.

Durch professionelle Bildbearbeitung lässt sich enorm viel aus deinen Fotos herausholen. Z.B. lässt sich das Hautbild verfeinern (Hautunreinheiten entfernen) oder besondere Farb- und Lichteffekte erzeugen. Da dies mit einer Menge Zeit und Know-how verbunden ist, verrechne ich die Bildbearbeitung pro Bild mit 25 CHF. Dafür erhältst du das Fotos anschliessend in hoher Auflösung als Download bereitgestellt.

zum Anfang

Werden meine Bilder veröffentlich?

Ich werde niemals irgendwelche Fotos von dir auf meiner Website oder einem Social Media Kanal veröffentlichen, ohne dich davor persönlich zu Fragen.

zum Anfang

Wie bezahle ich?

Du kannst das Shooting nach der gemeinsamen Bildauswahl entweder in bar oder mit einer der folgenden Karten bezahlen:

kartenlogos

 

 

zum Anfang

Abmeldung/Verhinderung

  • 1 Woche vor dem Shooting = keine Kosten
  • 3 Tage vor dem Shooting = 50% des Shootingpreises
  • Keine Abmeldung = 100% des Shootingpreises

zum Anfang


Bewerbungsfotos

Was soll ich für ein perfektes Bewerbungsfoto anziehen?

Dies ist wohl eine der wichtigsten Fragen zum perfekten Bewerbungsfoto. Dein Outfit soll dich seriös und sympathisch zeigen. Dabei ist es aber auch wichtig, dass es nicht aufgesetzt wirkt. Informiere dich daher bereits vor dem Shooting über den richtigen Dresscode in deiner Branche. Die Kleidung sollte also der Position entsprechen für die du dich bewerben möchtest. Ebenso sollte die Wahl der Farbe auf die Stelle angepasst sein. Für einen Creative Director kann Kleidung in kräftigen Farbtönen durchaus passend sein, für einen Job in einer Bank sind gedeckte Farben eher angemessen. Empfehlenswert sind Unifarben, eventuell ruhige Muster. Gerade Krawatten mit sehr feinen Mustern können aufgrund des Moiré Effekts auf Fotos sehr unruhig wirken.

Für Herren gilt gepflegter Bart und ein korrekt geknöpfter Hemdkragen, für Frauen ein nicht zu tiefes Dekolleté, dezentes Business Make-up und schlichter Schmuck.

zum Anfang

Mit oder ohne Brille auf das Foto?

Wenn du im Alltag deine Brille trägst, dann solltest du diese auch für das Bewerbungsfoto aufsetzen. Sei also ganz du selbst und präsentiere dich auch auf deinem Bewerbungsfoto selbstbewusst mit deiner Brille.

zum Anfang

Soll ich auf einem Bewerbungsfoto lachen, neutral oder sogar ernst schauen?

Sympathisch lächeln! Ein Bewerbungsfoto ist Sympathieträger und soll dich bereits auf den ersten Blick in die engere Auswahl bringen. Dazu gehört ein direkter Blick in die Kamera und ein freundliches offenes Lächeln. Aus Erfahrung weiss ich, dass sich nicht jeder gerne auf Fotos lachen sieht. Denk aber immer daran, lachen schafft Sympathie und bringt dich selbstbewusst rüber. Während des Shootings unterstütze ich dich daher tatkräftig, damit du auf deinem Bewerbungsfoto sympathisch lächelst.

Eine kleine Anmerkung möchte ich noch zum Thema Zähne machen. Es kommt oft vor, dass man aufgrund einer nicht perfekten Zahnstellung oder leichter Verfärbung sein sympathisches Lächeln nicht zeigen möchte. Du darfst aber auch ohne perfekte Zähne offen lächeln! Durch das kleine Abbildungsformat von Bewerbungsfotos, verschwinden diese Makel fast von allein. Zusätzlich entschärfe ich dein Foto gerne auf Wunsch in der Bildbearbeitung.

zum Anfang

Ich habe unreine Haut, Augenringe, eine Narbe im Gesicht. Kann man dies „photoshoppen“?

Kein Mensch ist perfekt! Daher gehören kleinere und grössere Schönheitsfehler zu jedem Gesicht. Natürlich lassen sich mit Photoshop Bilder perfektionieren. Dies ist aber nicht die Idee eines Bewerbungsfotos. Vielmehr soll das Bewerbungsfoto dich und deine Persönlichkeit zeigen. Du sollst darauf freundlich, sympathisch und selbstbewusst erscheinen. Zu diesem Eindruck gehören kleinere Makel einfach dazu. Selbstverständlich werden in der finalen Bildbearbeitung bei den Shootings Classic und Premium kleine Pickel entfernt. Augenringe, Narben und Muttermale kann ich reduzieren. Man sollten diese aber nie ganz entfernen, damit man dich auf deinem Bewerbungsfoto auch wiedererkennt.

zum Anfang

Wie lange warte ich auf mein Bewerbungsfoto?

In der Regel erhältst du dein Bewerbungsfoto noch am selben Tag per Mail von mir zugeschickt, spätestens jedoch am nächsten Werktag. Möchtest du zum digitalen Bild noch Papierabzüge, brauchst du nach der Bildauswahl nur kurz zu warten und kannst diese direkt mitnehmen (ca. 10-20 Minuten).

zum Anfang

Wie erhalte ich mein Foto?

Dein Bewerbungsfoto schicke ich dir per Email als JPEG Datei. Beim Shooting Quick erhältst du deine Fotos im Digitalformat und bei den Shootings Classic und Premium zusätzlich noch im Printformat. Das Digitalformat (kleine Auflösung) eignet sich perfekt für deine digitale Bewerbung oder traditionelle Printbewerbung. Grundsätzlich gilt heutzutage, dass das Foto im Layout der Bewerbung eine Grösse von ca. 5 x 7cm aufweisen sollte. Zudem kannst du das Digitalformat als Social Media Profilbild z.B. bei Xing, LinkedIn oder Facebook benutzen. Das Printformat (grosse Auflösung) ist für dein privates Archiv oder wenn du das Foto wirklich gross (A4 oder grösser) ausdrucken möchtest.

zum Anfang

Was darf ich mit meinem Bildern machen?

Dein Bewerbungsfotos darfst du privat ohne Einschränkungen verwenden, z.B. für deine Bewerbungsunterlagen oder als Profilbild für Social Media wie Xing, LinkedIn, Facebook, Twitter usw.

Bei den Shootings Classic und Premium ist zusätzlich das Business Nutzungsrecht inklusive (z.B. für die Firmenwebsite, Visitenkarten, Flyer, Broschüren, PR etc.).

zum Anfang