Hochzeit auf Schloss Lenzburg

Im Sommer 2015 haben sich Corinne und Roger im Burghaldenhaus am Fusse des Schlossberges in Lenzburg das Jawort gegeben. Der frühklassizistische Bau aus dem Jahr 1794 mit Freitreppe und grossem Schmiedetor ist in Lenzburg ein beliebter Trauungsort mit besonderem Charme. Die zivile Trauung hat das Brautpaar im ganz kleinen und intimen Kreis erlebt. Ganz im Gegensatz zum darauffolgenden Apéro im grossen Familien- und Freundeskreis in der Lenzburger Hochzeitslocation schlechthin – dem ehrwürdigen Schloss Lenzburg.

_MG_0391

 

Nach dem Aufstieg auf das Schloss wurde das Brautpaar von ihren Freunden und Bekannten, inklusive verschiedenen Vereinen, lautstark im Kieshof des Schlosses empfangen. Was für eine Kulisse für diesen Moment! Viel Platz für viele Menschen in eindrücklicher Umgebung verspricht immer tolle Fotos, da sich Cornelius und seine Assistentin Elfi super durch die Menschen bewegen konnten ohne viel Aufsehen zu erregen. So konnten sie mit mehr Distanz arbeiten und ausgelassene, natürliche Fotos der Hochzeitsgäste machen. Und bei solch einem Hintergrund kann auch vom Winkel her nichts schief gehen.

Ebenso perfekt war der Schlosshof für die Gruppenfotos. Cornelius ist auf einen Tisch gestiegen und konnte die Menschentraube mit rund 100 Gästen perfekt in Szene setzen. Gerade bei so vielen Personen sind die Gruppenfotos für den Hochzeitsfotografen zeitlich eine Herausforderung, weil sie zügig erledigt sein müssen. Das Brautpaar hat sich viele Gruppenfotos gewünscht, war aber perfekt mit einer Ablaufliste ausgerüstet. Wie immer ist Vorbereitung alles, so waren auch die Fotos der 100 Personen in verschiedensten Formationen schnell im Kasten. Das wunderbare sonnige Wetter hat den Gruppenfotos dann noch das Tüpfelchen auf das i gesetzt.

ER6_1007

Anschliessend ging es für das Brautpaar mit dem Fotografenteam weiter zum nächsten Schloss. Das Brautpaar-Shooting fand beim Schloss Hallwyl am Hallwylersee statt. Natürlich wäre auch das Schloss Lenzburg eine perfekte Location für die Fotos des Brautpaares gewesen, aber mit der grossen Festmeute fehlt es einfach an Ruhe, die für ein solches Fotoshooting nötig ist. Das Paar soll ja während des Shootings sich voll und ganz auf sich selber konzentrieren können, um auch sacken zu lassen, was denn da gerade passiert ist vor wenigen Stunden! So fanden die Paar- und Brautfotos beim Schloss Hallwyl in ebenso wunderbarer Kulisse statt.

Zum Schluss ging es für das Brautpaar zurück zu Ihrer Festgesellschaft ins Restaurant Vogelsang in Eich beim Sempachersee. Mit dabei auch die Fotobox. Solange es hell war, stand diese auf der Wiese vor dem Festsaal mit wunderbarem Naturhintergrund, inklusive Spätnachmittags- und Abendstimmung. Nach dem eindunkeln wurde die Fotobox in den Saal verschoben, damit bis spät in die Nacht fleissig weitergeknipst werden konnte. So haben Corinne und Roger bis spät in die Nacht ihren Hochzeitstag gefeiert sowohl heute wie auch in Zukunft erinnert sie die Hochzeitsreportage von Cornelius an ihren grossen Tag.

 

Diese Blogposts könnten dich auch interessieren:

Mit Herzblut dokumentieren, was mit Herzblut geplant worden ist Eine Hochzeit zu planen, ist eine grosse Sache. Egal in welchem Rahmen, es gibt im Vorfeld immer viel zu tun. Wer schon geheiratet hat, der weiss, dass die Vorbereitungszeit auch anspruchsvoll sein ka...
Mit der Fotobox in die Verlängerung Vor wenigen Wochen hatte Cornelius das Glück Barbara und Dominik an ihrem Hochzeitstag fotografisch zu begleiten. Es war eine kleine Hochzeitsreportage, welche die Trauung, ein Fotoshooting  und das A...
Ramona & Florian: Regen bringt Glück! Bereits seit über 10 Jahre kennen sich Cornelius und Ramona. Mir ihr als Visagistin und zwei weiteren Fotografen-Freunden gründeten die beiden im Frühjahr 2007 das CORESTRA Studio Aarau. Es war ihm al...

Kommentar verfassen