Vernissage „Locɔkdown Aarau“ im Foyer des Stadtmuseum Aarau

Cornelius' erste Ausstellung: Abheben im Ausnahmezustand

Die Freude über diese Ausstellung ist bei Cornelius riesig!

Die Fotografien laden dazu ein, Luft zu holen und den zuletzt viel strapazierten Begriff der «Distanz» im Sinne eines wohltuenden Perspektivenwechsels lustvoll zu wenden. Fischer macht sich die Drohnenfotografie bereits seit sechs Jahren für Auftragsarbeiten, etwa aus der Immobilienfotografie, zunutze und hat nun auf der Basis dieser Technik erstmals eine grössere freie Arbeit entwickelt.

Ausgangspunkt waren der Lockdown und die Leere im öffentlichen Raum, die Fischer dazu anregten, seine Eindrücke fotografisch zu verarbeiten. So sind seit Ostermontag, 13. April 2020, im Verlauf einer Woche 115 Aufnahmen entstanden, von denen eine Auswahl im Foyer des Stadtmuseum Aarau zu sehen ist. In einer Tour d’Horizon zwischen Zu- und Ausfahrten führt der Fotograf durch die menschenleere Altstadt, in Wohnquartiere, zu prägnanten Verkehrsknotenpunkten und zu bekannten Aarauer Wahrzeichen.

Wir können 20 Gästen einen garantierten Einlass ermöglichen. Meldet euch doch daher kurz bei uns an. Ein Spontanbesuch ist grundsätzlich möglich, aber es gibt eine Corona-Maximal-Anzahl an Teilnehmer.

  • Wann: Freitag, 19. Juni 2020 ab 17:30 bis um 18:30 Uhr
  • Wo: Stadtmuseum Aarau, Schlossplatz 23, 5000 Aarau
  • Preis: Teilnahme kostenlos
  • TeilnehmerInnen (max.): 20
  • Ausstellender Fotograf: Cornelius Fischer
  • Buchungsstatus: Anmeldung nicht mehr möglich

Weitere ausgestellte Bilder: