Nachhaltige Alternativen zu Luftballons und Himmelslaternen

Sie gehören mitunter zu DEN Hochzeitsklassikern überhaupt: Luftballons und Himmelslaternen. Und egal wie oft wir sie schon gesehen haben, heliumgefüllten Luftballons ist es auch beim 100. Mal noch wunderschön hinterher zu schauen. Dabei gibt es nur ein Problem: Die fliegenden Dinger sind alles andere als gut für unsere Umwelt. Plastikreste der Ballons verschmutzen unsere Lebensräume und werden Vögel und anderen Tieren zum Verhängnis. Bei Himmelslaternen besteht nebst der Problematik der Metallreste zusätzlich noch Brandgefahr. Warum wir Ballons und Himmelslaternen trotzdem so sehr lieben? Weil sie nicht nur schön anzusehen und super romantisch sind, sondern auch weil dem Hochzeitspaar mit ihnen Glückwünsche mitgeschickt werden können. Und es sind symbolische Gesten wie diese, die sich so perfekt für Hochzeiten eignen. Um euch aber etwas aus diesem Umwelt-Dilemma herauszuhelfen, hier einige umweltschonende Alternativen zu Luftballons und Himmelslaternen mit symbolischem Wunsch-Mitgeb-Charakter.

Luftballons Alternative biologisch abbaubar

 

#1: Seifenblasen steigen lassen

Kreiert eure eigenen Seifenblasen-Fläschchen. Ein Fläschchen für ganz viel Glück, eines für viele Kinder, eines für Gesundheit, etc. Und dann können zum Beispiel alle Gäste gemeinsam in Richtung Himmel ihre Blasen auf die Reise schicken. Die Seifenblasen-Idee lässt sich auf unendlich viele Arten umsetzen. Aber gebt den Blasen mehr bewusste Bedeutung und schon habt ihr eine Alternative zu den Luftballons.

#2: Wünsche verbrennen

Hört sich schräg an, ist es aber nicht. Lasst die Gäste ihre Wünsche auf Papier schreiben. Diese Wunschpapierchen können beliebig gefaltet oder zerknüllt werden, um anschliessend vom Brautpaar (gelesen oder ungelesen) zum Beispiel in einer Feuerschale verbrannt zu werden. Abends kann dies ein Programmpunkt sein, der nochmals alle Gäste auf die Füsse und nach draussen bringt, um dem Brautpaar beim gemeinsamen Verbrennen der Wünsche zuzuschauen.

#3: Helium Schaumherzen steigen lassen

Es gibt Anbieter, die Schaumherzen, Schaumengel oder x-beliebige Formen aus Schaum, gefüllt mit Helium, steigen lassen können. Noch nie gehört? Wir bis vor einer Stunde auch noch nicht. Aber der Schaum ist zu 100% biologisch abbaubar und hinterlässt keinerlei Spuren in unserer Natur (ausser auf gewissen feinen Stöffchen der Gäste wahrscheinlich). Diese Idee lohnt sich also wirklich. Steigende Schaumherzen hat nun wirklich noch nicht jeder gesehen!

#4: Steine beschreiben

Schreibt eure Wünsche auf Steine und schenkt dem Brautpaar diese. Die Steine können anschliessend zum Beispiel beim Hausbau einbetoniert werden oder den Garten verschönern.

#5: Baum mit Wünschen behängen

Hängt einen Baum voller Wünsche! Vielleicht schenkt ihr dem Brautpaar auch gleich den ganzen (noch kleinen) Baum dazu? Die Gäste können den Jungbaum während des Tages mit ihrem Wünschen bestücken. Der Baum und die Erinnerung an all die lieben Wünsche bleiben so garantiert jahrelang in Erinnerung (zumindest bei einem halbwegs grünen Daumen).

Alternativen zu Himmelslaternen

Diese Alternativen können zwar nicht gen Himmel geschickt werden, sie kreieren aber eine genau so romantische Stimmung und brauchen nur etwas Dekogespür.

  • Einmachgläser sammeln, mit Kerzen bestücken und abends drinnen und draussen überall verteilen. Die Gläser müssen auch nicht zueinander passen. Das Ganze ergibt einen tollen Vintage-Look. Auch kann mit Draht eine Halterung um das Gewinde der Gläser angebracht werden, mit welchen sie gar in Bäume gehängt werden können.
  • Papier- oder Polyesterlaternen können in Bäume, Gänge, an Pfosten, etc. angebracht werden. Laternen mit integrierter Solarzelle gibt es mittlerweile in allen Formen und Varianten günstig zu kaufen, zum Beispiel bei Ikea. Vorteil: Die Leuchten können anschliessend verteilt werden. Alle Gäste freuen sich über eine Leuchte für ihre eigene Terrasse.
  • Gläser mit integrierten LED-Lichterketten sind auch hübsche Varianten, um sowohl drinnen wie draussen eine tolle Atmosphäre zu schaffen. Auch die gibt es mittlerweile überall kostengünstig zu kaufen.

Für die, die nicht verzichten wollen

Ihr könnt die schönen Helium-Ballons zum Beispiel auch als Deko nutzen, anstatt sie fliegen zu lassen. Unten in der Galerie seht ihr wunderschöne Beispiele von befestigten Ballons. Klar, so können keine Wünsche mitgegeben werden, aber manchmal kann man im Läbe ebe ned alles ha!

Es gibt natürlich auch biologisch abbaubare Luftballons, Schnüre und Verschlüsse. Leider dauert es aber auch bei Ballons aus 100% Naturlatex fünf bis sechs Monate bis sie in der Natur abgebaut sind. Mehr als genug Zeit für einen Vogel also, um sich zu verheddern. Darum: Weniger ist mehr. Wenn es schon unbedingt Luftballons sein sollen, dann vielleicht nur zwei für das Brautpaar anstatt die ganze Hochzeitsgesellschaft damit auszustatten?

Diese Blogposts könnten dich auch interessieren:

Hochzeit: 7 Tipps für eure Einladungs- und Dankeskarten Wer heiratet, will dies in der Regel nicht alleine tun, sondern mit Familie und Freunden. Und so muss eine Einladungskarte her. Heute geben wir euch 7 Tipps, wie ihr eure Einladungskarte möglichst str...
So hübsch liefern wir euch eure Hochzeitsfotos aus Der Hochzeitstag wird sehnsüchtig erwartet und dann macht's wuuuusch und der Tag ist schon wieder vorbei. Was bleibt, sind die Fotos vom Hochzeitstag mitsamt allen Erinnerungen. Selbstverständlich wer...
Unsere Top 5 Hochzeits-Locations im Aargau Wer eine Hochzeits-Location sucht, ist im Stress. Es gibt so viele Möglichkeiten und jede Location hat Vor- und Nachteile und überhaupt müssen so viele Entscheidungen getroffen werden! Um euch diese E...

Kommentar verfassen