Es stand jahrzehntelang verlassen und vernachlässigt auf dem Felsen oberhalb eines kleinen Dorfes mit knapp 1000 Einwohnern: das Schloss Rued. Die Gemeinde Schlossrued im unteren Ruedertal im Bezirk Kulm im Kanton Aargau kann ein kleines Juwel vorweisen, das seit April 2018 endlich wieder in neuem Glanz erstrahlt. Als Seminar- und Eventlocation hat sich das Schloss mittlerweile zum Geheimtipp in der Region gemausert. Die Location spricht für sich: ein klassizistischer Schlossbau mit modernster Technik und Infrastruktur, eine traumhafte Aussicht und zwei sympathische Gastronominnen, die es mit viel Herzblut geschafft haben, dem Schloss aus dem 13. Jahrhundert wieder neues Leben einzuhauchen.

Mehr über Cornelius als Hochzeitsfotograf

Wir dachten ja, dass wir im Aargau alle Hochzeitslocations kennen, die man kennen sollte. Aber da war uns doch tatsächlich etwas entgangen: die Wiedereröffnung des Schloss Rued. Die Mitte des 13. Jahrhunderts auf einem markanten Felsvorsprung erbaute Burg hat turbulente Zeiten hinter sich. Das Geschlecht Rued starb damals schnell aus und im 18. Jahrhundert brannte die Burg gar nieder. Der Wiederaufbau führte anschliessend zum heutigen  klassizistischen Schlossbau. Dieser sollte aber aufgrund unzähliger Besitzerwechsel nicht erhalten bleiben. So war das Schloss in desolatem Zustand als es 2007 von einem Investor aus Reinach ersteigert wurde. Dieser hat das Schloss aber anschliessend aufwändig und in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege und dem Heimatschutz renoviert – und zwar so richtig umfassend renoviert.

Wer Freude hat an klassizistischen Räumen mit Blümchentapeten, geometrischen Formen, ehrwürdigen Holztüren und -Böden, WCs auf Zwischenetagen (ja, auch das darf mal erwähnt werden), dekorativen Wandvertäfelungen und historischen Kachelöfen, der ist auf Schloss Rued genau richtig. (Übrigens sind die Kachelöfen tatsächlich Originale. Die Öfen waren zwar vom Vorbesitzer verkauf worden, konnten aber ausfindig, zurückgekauft, revidiert und neu als Elektroöfen wieder in Betrieb genommen werden. Eine tolle Geschichte!)

Warum das Schloss Rued ein Geheimtipp für Hochzeiten ist

Das Schloss ist zwar alt, gleichzeitig aber auch ganz neu. Das Gebäude und das Gelände wurden von Grund auf erneuert und bieten eine total spannende Symbiose von alten Gemäuern mit modernster Infrastruktur. Alle historischen Räume in unterschiedlichen Grössen und verteilt auf mehreren Etagen sind im klassizistischen Stil mit romantischen Tapeten und Stuckaturen gebaut, aber die Einrichtung und Infrastruktur ist topmodern. Die Verbindung von Alt und Neu gelingt hervorragend.

Auf Schloss Rued können im grossen Saal nicht nur Hochzeitsfeste mit bis zu 100 Personen gefeiert, sondern seit 2019 kann hier auch standesamtlich geheiratet werden. Dafür stehen zauberhafte kleinere Räume zur Verfügung. Die Terrasse lädt ausserdem zu gemütlichen Apéros ein. Auf Schloss Rued kann ganz nach eigenen Vorstellungen geheiratet werden. Gesellschaften haben das Haus jeweils für sich alleine und werden komplett umsorgt. Ab Frühling 2020 kann im ehemaligen Knappenhaus auch stilvoll übernachtet werden. Auch da wird viel Wert auf die Verbindung der historischen Räume mit moderner Innenarchitektur gelegt. Für das leibliche Wohl arbeitet das Schloss mit mehreren Partnern aus der Region zusammen.

Zwei junge Frauen ziehen die Fäden

Das Schloss Rued wird seit Wiedereröffnung von Natalie Brun als Geschäftsführerin geleitet. Die gelernte Restaurantionsfachfrau und Köchin mit Wirteprüfung geht hier in ihrem Element auf. Es wird im Gespräch schnell klar, dass sie sich mit ihrer Position auf Schloss Rued einen Traum erfüllt hat. Sie ist sichtlich stolz darauf, wie sich das Schloss Rued seit der Eröffnung im April 2018 entwickelt hat. Zusammen mit Fabienne Gloor, die sie im Eventmanagement und in der Administration unterstützt, führen die beiden zurückhaltend, aber mit viel Engagement und Freude an der Arbeit, das Schloss Rued in die Zukunft.

Noch haben wir selber keine Hochzeit auf Schloss Rued erlebt. Aber wer weiss, vielleicht können wir euch hier bald auch von Erlebnissen aus erster Hand erzählen und euch Bilder der Räumlichkeiten in festlichem Ambiente zeigen. Wir wünschen Natalie und Fabienne aber auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg!

Website des Schloss Rued

Und hier folgen die Bilder, die Cornelius letzte Woche von und auf Schloss Rued gemacht hat:

Mehr über Cornelius als Hochzeitsfotograf